Takler-Vorführungen

Takler-Vorführungen

Hafenmuseum Hamburg | Sa. 22.09. + So. 23.09.2018

Vor dem Siegeszug des Dampfantriebes in der Seeschifffahrt dienten die Segel als Hauptantrieb der Frachtschiffe. Die Seeleute mussten sich zu 100 Prozent auf die Haltbarkeit der Segel, Masten und Seile verlassen können. Die Segelmacher waren für die Anfertigung, Reparatur und Wartung der Segel zuständig. Weniger bekannt aber mindestens ebenso bedeutsam waren die Takler, die für den Bau und die Wartung der gesamten Takelage verantwortlich waren.

Inzwischen gehört der Takler nicht mehr zum offiziellen Lehrberuf der Berufsschulen. Umso wichtiger ist es, dass diese traditionelle Handwerkskunst von den wenigen Experten überliefert wird, um historische Segelschiffe originalgetreu zu bewahren. Das Hafenmuseum Hamburg unterstützt dieses Vorhaben mit öffentlichen Takler-Vorführungen.

Dabei greift das Takler-Team auf traditionelle Techniken zurück, wie sie heute nur noch selten zum Einsatz kommen, z.B. das Kleeden, bei dem jedes Ende der zu restaurierenden Drahtseile mit neuem Segeltuch ummantelt und anschließend mit einem holzteergetränktem Garn umwickelt wird.

Foto © Hafenmuseum Hamburg

Docking Station: Das Deutsche Hafenmuseum stellt sich vor

Docking Station: Das Deutsche Hafenmuseum stellt sich vor

Dampf auf dem Schwimmkran SAATSEE

Dampf auf dem Schwimmkran SAATSEE