FEUERWEHR IV

FEUERWEHR IV

Das Feuerlöschboot „Feuerwehr IV“ wurde 1930 bei der Feuerwehr Hamburg in Dienst gestellt. Die Werft August Pahl aus Finkenwerder erhielt 1929 den Zuschlag mit der Auflage einer 6-monatigen Lieferzeit. Außerdem mussten 50% der am Bau beteiligten Arbeiter vom Arbeitsamt Hamburg vermittelte Arbeitslose sein.

Nach Fertigstellung wurde das Boot der Feuerwache Steinwerder zugeteilt. Eingesetzt wurde die „Feuerwehr IV“ auf der Elbe und im Hafen bei Schiffs – und Schuppenbränden. Verletzte Seeleute und Hafenarbeiter wurden mit dem Löschboot zur weiteren Versorgung an Land gebracht. Nach 50 Dienstjahren wurde das Löschboot 1980 außer Dienst genommen. Feuerwehrleute retteten das Boot vor der Verschrottung. Durch die ehrenamtliche Arbeit konnte mit Unterstützung der Werft Blohm & Voß nach einer 3. jährigen Restaurierungszeit das Löschboot als Museumslöschboot 1984 wieder in Dienst gestellt werden. Am 5. Mai 2005 wurde die „Feuerwehr IV“ durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg in die Denkmalschutzliste der Stadt aufgenommen. Im Hafen, auf der Ober – und Unterelbe werden mit dem vollbetriebsfähigen Museumslöschboot fortan Gästefahrten durchgeführt.

Foto © Boris Lewandowski

Claus D.

Claus D.