WOLTMAN

Der Schleppdampfer WOLTMAN ist der letzte seegängige Schlepper mit Dampfantrieb und einem kohlegefeuerten Kessel in Deutschland. 1904 gebaut, war er für die Zusammenarbeit mit dem Bagger XI bestimmt und beim Wasser- und Schiffahrtsamt in Cuxhaven stationiert.
Einsatzgebiete waren die Unterelbe und die Elbmündung. WOLTMAN war bis 1976 im Einsatz, wurde dann jedoch aus wirtschaftlichen Gründen ausgemustert und verkauft. 1984 wurde er vom Museumshafen Kappeln gekauft und nach Hamburg verholt. Nach erfolgreicher Reparatur konnte er 1994 wieder in Betrieb genommen werden und der neu gegründete "Förderverein Schleppdampfer Woltman e.V." übernahm den Schlepper mit dem Ziel, ihn wieder in den technischen Originalzustand von 1904 zu  versetzen und ihn sowohl als technisches Kulturdenkmal in Fahrt zu halten als auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Nach erfolgreicher  Restaurierung durch "Jugend in Arbeit e.V." ging der Schleppdampfer WOLTMAN 2004  wieder in Fahrt.

Tickets für die Mitfahrt an Bord von WOLTMAN bei der Parade der Traditionsschiffe gibt es unter www.elbe-und-meer.de

Foto © Rallye Rohr

JOH. H. WICHERN

JOH. H. WICHERN

FRIEDRICH

FRIEDRICH