HOOP OP WELVAART

HOOP OP WELVAART

1883 wurde in Lekkerkerk bei Rotterdam, wahrscheinlich als deren erster Neubau aus Eisen die Boeierschuit namens HOOP OP WELVAART  an die Gebrüder Arie und Adrianus Hoogenboezem abgeliefert. Diese nutzten das Schiff überwiegend für Zubringerdienste zwischen Lekkerkerk und Rotterdam. 1943 erfolgte der Verkauf an A.C. Gordeau und M. Gek nach Rotterdam und die Umbenennung in VIER GEBROEDERS. Nach umfangreichen Restaurierungen und Besitzerwechseln, ist es heute im Museumshafen Oevelgönne zu besichtigen.

Foto © Bjørn Nicolaisen

Tallymann

Tallymann

Ewerführer

Ewerführer